Musterbeschreibung “Amsterdamer Kröpfer”

Herkunft:
Holland. Seit Anfang des 20. Jahrhunderts wesentlich verfeinert.

Gesamteindruck:
Kleiner, runder, kurzer, breiter, wohlproportionierter Zwergkörper von zutraulichem Wesen mit mehr in die Breite als in die Höhe geblasenem Kropf und vollkommen abgerundetem Körper, sowohl von vorne als von der Seite gesehen, graziös in den Bewegungen, wobei Schwanz und Flügel waagerecht, noch besser ein wenig angehoben getragen werden.

Rassemerkmale:

Kopf: Glatt, mittelgroß, oval, gut gerundet, mit leicht gewölbter Stirn
Augen: Klein, gelb bis orangefarbig, bei Weißen dunkel. Rand schmal, von feinem Gewebe, je nach Farbenschlag hellfleischfarbig bis dunkelgrau.
Schnabel: Mittellang, fleischfarbig bei Einfarbig Weißen, Roten und Gelben, hornfarbig bei Blau, Rot- und Gelbfahlen, Rotfahl-Schimmeln und Geherzten in Rot und Gelb, dunkel bei Blauen, Blaugehämmerten und Blausschimmeln, schwarz bei Schwarzen.
Hals: Lang, je länger desto besser, elegant, S-förmig gebogen, sehr lose und beweglich, beim Gurren schneller Nackenschlag, wobei die richtige Haltung eingenommen wird. Der Hals wird dabei soweit zurückgebogen, daß eine Senkrechte durch das Auge hinter die Füße fällt. Der Kopf darf dabei nicht auf dem Rücken aufliegen. Kropf in guter Harmonie mit dem Körper, in aufgeblasenem Zustand den Flügelbug überdeckend, die kugelförmige Gesamterscheinung vervollkommnend.
Brust: Breit und rund.
Rumpf: Klein, rund, kurz, breit mit guter Fülle, waagerecht getragen.
Unterlinie: Brust, Bauch und Keil bilden einen Halbkreis.
Rücken: Kurz, breit, leicht hohl, Schultern breit.
Flügel: Kurz und breit, mit breiten Federn, auf dem Schwanz ruhend, bis kurz vor das Schwanzende reichend, nicht oder wenig kreuzend.
Schwanz: Kurz, Federn breit, ein wenig über der Waagerechten getragen, Afterpartie vollflaumig.
Läufe: Mittellang, nicht zu breit stehend, glatt oder leicht befiedert.
Gefieder: Straff, fest anliegend, Afterpartie vollflaumig.

Farbenschläge:
Einfarbig: Weiß, Schwarz, Andalusierfarbig, Blau mit schwarzen Binden, Blaugehämmert, Blauschimmel, Blaufahl-Schimmel mit dunklen Binden, Rotfahl-Schimmel, Rot, Gelb, Blaufahl, Gelercht, Mehllicht mit dunklen Binden, Rotfahl, Gelbfahl.
Geherzt: Schwarz, Blau mit schwarzen Binden, Blaufahl mit dunklen Binden, Rot, Gelb, Dominant Rot, Dominant Gelb, Rotfahl, Gelbfahl.
Getigert: Schwarz, Rot, Gelb.

Farbe und Zeichnung:
Die Weißen reinweiß mit Seidenglanz am Hals. Die Lackfarbigen mit satter Farbe, möglichst glanzreich. Andalusierfarbige haben schwarzblaue Kopf- und Halsfarbe, Brust- und Bauchgefieder sowie Schwanz, nur etwas helleres, dunkelblaues Flügelschild mit möglichst schwarzer Säumung, sowie dunkel auslaufende Schwingen, sehr wenig und unauffällige Rosteinlagerungen gestattet. Die Blauen im üblichen Farbton mit schwarzen Binden; die Schimmel haben mehr oder weniger weiße Einlagerungen in den Federn (Grizzlefarbig); die Blauschimmel sind hell- bis dunkelblau und haben dunkle Binden ohne Rost, die Rotfahl-Schimmel rote Binden. Die Fahlen mit möglichst reinen, nicht wolkigen Flügelschildern und dunklen, roten bzw. gelben Binden. Die Blaufahlen und Gelerchten mit hellem Schwanz und Schwingen. Alle Binden schmal, durchgehend und getrennt verlaufend. Die Gelerchten und die Mehllichten mit dunklen Binden besitzen eine ockerfarbige Brust ohne scharfe Abgrenzung. Geherzt mit möglichst reinen Farben; weiß sind: Unterbrust, Bauch, Schenkel, ein halbmondförmiges Band auf dem Kropf (Herz), mindestens 7 Handschwingen und einige Federn am Flügelbug (Flügelrose), bei Schwarzen, Blauen, Blaufahlen, Roten und Gelben ist der Schwanz farbig. Bei den Dominantroten, Dominantgelben, Rotfahlen und Gelbfahlen ist der Schwanz hell. Getigerte haben möglichst gleichmäßig verteilt weiße und farbige Federn, Schwingen und Schwanz sind farbig.

Grobe Fehler:
Schmaler Körper, stark aufrecht getragene oder flache Brust, abfallender Rücken, schief geblasener Kropf, steifer oder kurzer Hals, Spaltbrust, runder Rücken, unter dem Schwanz getragene Flügel, zu niedriger, hoher oder stelziger Stand, X- oder O-Beine, zu lange Hinterpartie, grobe Farb- und Zeichnungsmängel.

Bewertung:
Gesamteindruck – Körperform und -haltung – Hals und Blaswerk – Farbe und Zeichnung – Augenfarbe.

Ringgröße: 8

 

Hier könnt ihr euch die Musterbeschreibung (Version 2013) als PDF anzeigen lassen und auch ausdrucken.